Herzlich willkommen in Ihrer Hausarztpraxis in Eutin an 2 Standorten!

Drei Ärztinnen, zwei Ärzte sowie elf Arzthelferinnen und eine Praxismanagerin haben ein gemeinsames Ziel:
Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden! Nehmen Sie uns beim Wort.


Herzlich willkommen bei "internistenplus"!

Liebe Patienten und Angehörige,

herzlich willkommen in unserer internistischen Hausarztpraxis Eutin!

Wir möchten uns auf den folgenden Seiten vorstellen, damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

Unsere Gemeinschaftspraxis besteht an zwei eigenständigen Standorten in Eutin:

In der Plöner Straße 14 b liegt – und bleibt – sozusagen der "Stammsitz" des Hauses. Hier arbeiten Herr Thomas Montag und Herr Dr. med.Ludger Iske seit 2004 gern zusammen.

Die Internistinnen Frau Anne Schluck, Frau Dr. med. Nicola Hermes und Frau Dr. Frauke Wulf betreuen Ihre Patienten in der Hospitalstraße 3 (Buntes Haus).

Seit neuestem erhalten wir Unterstützung von der Ärztin in Weiterbildung

Frau Astrid Munk-Dobroschke.


Corona-Impfung in unserer Praxis

 

 

Seit Ostern haben die Impfungen gegen das Coronavirus in den Hausarztpraxen begonnen. Wir sind natürlich dabei.

Da der normale Praxisalltag weiterläuft, müssen wir gut vorausplanen.

Wir wissen immer erst ca 1 Woche im Voraus, wieviel und auch welchen Impfstoff wir zugeteilt bekommen. Das heißt konkret, dass wir manchmal mit dem Impfstoff von BioNTech und manchmal mit dem AstraZeneca Impfstoff impfen werden. Wichtig für Sie ist, dass wir uns an die rechtlichen Vorgaben halten müssen und wollen , so dass keine Möglichkeit besteht einen Impfstoff zu wählen. Falls Sie einen bestimmten Impfstoff angeboten bekommen, ihn aber nicht wünschen, können wir Sie zu diesem Zeitpunkt gar nicht impfen. Der Impfstoff von AstraZeneca wird nur an Personen über 60 Jahre verimpft.

Ausserdem muss weiterhin die Impfreihenfolge eingehalten werden. Sie können sich aber dennoch schon auf unsere Warteliste setzen lassen.

 

                                       hier gehts zur Impflisten-Anmeldung      

 

Praktisches Vorgehen:

 

1. Etwa 1 Woche vor dem Impftermin erhalten Sie einen Anruf aus der Praxis,

die Reihenfolge entpricht der Priorisierung

 

2. Sie erhalten den genauen Termin der Impfung und den in dieser Woche für Sie verfügbaren Impfstoff (BioNTech oder AstraZeneca) mitgeteilt

 

3. Laden Sie sich den unten stehenden Aufklärungsbogen, die Einwilligung und denAblaufplan (Download) herunter und bringen alles ausgefüllt zum Termin mit. Für jeden Impfstoff gibt es eigene Aufklärungsbögen. Sie können diese auch in der Praxis abholen.

 

 

BioNTech

Anamnese- und Einwilligungserklärung

Aufklärungsbogen

 

AstraZeneca

 Anamnese- und Einwilligungserklärung

Aufklärungsbogen

Der Ablaufplan gibt für beide Impfstoffe gleichermaßen

Download
Ablaufplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.3 KB

 

WICHTIG !!!

Falls Sie schon einen Termin im Impfzentrum haben, nehmen Sie diesen bitte wahr. Und Sie können sich selbstverständlich weiterhin über den unten stehenden Weg im Impfzentrum anmelden.

 

 

 

Wer ist genau ist aktuell dran?

Alle Menschen, die in die Priorisierungsgruppe 2 fallen, alle Personen zwischen 70 und 79 und folgende jüngere Personengruppen:

 

 Personen mit diesen Vorerkrankungen:

-        Trisomie 21

-        Demenz oder geistige Behinderung

-        Schwere psychische Erkrankungen

-        Krebs ohne gestopptes Tumorwachstum oder mit einer Remissionsdauer < 5 Jahre

-        COPD, Mukoviszidose oder andere schwere chronische Lungenerkrankungen

-        Diabetes mellitus Typ 2 (HBA1c >7,5%)

-        Leberzirrhose oder andere chronische Lebererkrankungen

-        Chronische Nierenerkrankung

-        Personen nach Organtransplantation

-        Adipositas (BMI > 40), das bedeutet starkes Übergewicht

 

Bis zu 2 enge Kontaktpersonen von

-        Pflegebedürftigen über 70 Jahre, die nicht in einer Einrichtung leben

-        Pflegebedürftigen mit einer der o.g. Vorerkrankungen, die zuhause gepflegt werden

-        Schwangere

 

Personen, die in stationären Einrichtungen für Menschen mit geistiger oder psychischer Behinderung arbeiten/ diese bei ambulanten Pflegediensten behandeln, betreuen oder pflegen

 

Beschäftige im medizinischen Einrichtungen mit hohem/erhöhtem COVID-19-Expositionsrisiko – insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbarem Patientenkontakt

 

Polizei- und Ordnungskräfte sowie Soldaten im Ausland, die im Dienst einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind

 

Personal in Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindertagespflege und in Grundschulen, Sonderschulen, Förderschulen

 

Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastuktur

 

Bewohner und Personal von Flüchtlings- und Obdachloseneinrichtungen

 

Wie kommt man an einen Termin im Impfzentrum, wenn man o.g. Kriterien erfüllt?

 

-        Anmeldung übers Internet www.impfen-sh.de 

         Hier können Sie sich auch vorab den Anamnesebogen und den Aufklärungsbogen             herunterladen, um gut vorbereitet beim Impftermin zu erscheinen

 

-        Bei einer beruflichen Berechtigung benötigen Sie eine

         Bescheinigung vom Arbeitgeber.

 

-        Wenn Sie an einer chronischen Erkrankung leiden, benötigen Sie dazu ein

         Attest vom   Hausarzt, welches wir Ihnen dann gerne ausstellen.

         Dazu haben wir eine Bitte: Bestellen Sie das Attest online per E-Mail

         Sie können es dann am Folgetag in der Praxis abholen.

 

 

 

!!! Wir freuen uns über Jede und Jeden neuen Geimpften !!!

 

 

Und nochmal der Tip, unseren Newsletter zu abonnieren. Sie erhalten Informationen wie diese direkt als Mail und sind immer auf dem Laufenden.

 

 

 

 

Corona Telefon:

Wir haben für die Zeit der Corona Krise eine Telefonnummer freigeschaltet, welche Sie zwischen 8-20h anrufen können. Diese lautet 0151 – 29257943. Hier aber bitte nur bei dringenden Fragen zum Thema Corona Epidemie anrufen.

 

 


Aktuelles

Hautkrebsscreening

 

Seit diesem Jahr besteht in beiden Standorten die Möglichkeit ein Hautkrebsscreening durchführen zu lassen. Ab 35 Jahren steht Ihnen dieses alle 2 Jahre zu.

Service

Sie benötigen ein Rezept?

Dann nutzen Sie unser 24 Stunden-Rezept-Telefon!

Unter der Nummer 7941812 können Sie Ihr Rezept auch außerhalb der Sprechzeiten bestellen. Und so gehts:

  1. Legen Sie sich die Namen der benötigten Medikamente zurecht.
  2. Wählen Sie das Rezept-Telefon 7941812.
  3. Nach dem Piepton nennen Sie die Namen der Medikamente oder bei Überweisungen die Fachrichtung und den Grund der Überweisung.

Am Folgetag können Sie Ihr Rezept während der Sprechstunde abholen.